Aktualitäten

Bücher

Dialog

Hauptseite

Kontakt

Links

Kontroversen

Reaktionen

Rundbriefe

Themen

Verlag

 

Dialoge und Auseinandersetzungen

Aufzählung

Insbesondere die Redaktionsmitarbeiter von Info3 haben  sich auf die Kritiker der Kooperation mit den Mormonen eingeschossen. Michael Eggert schrieb dieser Tage: «Alleinvertretungsrechte und Deutungshoheit in Bezug auf Rudolf Steiner»;  und Ansgar Martins berichtete über: «Die Farbe des Astralleibs ist Privatsache». Mit Christian Clement ergab sich im November 2013 ein längerer Gedankenaustausch.

In der Oktober-Ausgabe des Europäer gab es einen Bericht von Marcel Frei: «Viele Vorurteile»; die November-Ausgabe brachte u.a. einen Artikel von Thomas Meyer: «Normal-wissenschaftliches und geisteswissenschaftliches Arbeiten», welcher Christian Clement zu einer abschweifenden Reaktion provozierte.

Hier gibt es noch einen offenen Brief von Christian Clement an Thomas Meyer und Willy Lochmann. Hier meine Antwort darauf und eine erneute Erwiderung von C. Clement. Hier meine Antwort vom 13.11. auf die Replik von Clement. Darauf antwortete Clement unter einer neuen Rubrik: Symptomatologie des rechtsanthroposophischen Apriori - Ein offener Briefwechsel zwischen Christian Clement und Willy Lochmann. Seine zweite Erwiderung und die halböffentlichen Mails finden Sie hier.

Weitere kritische Kommentare: Thomas Meyer im "Europäer" Nr. 02/03: Rudolf Steiner und sein neuer Prophet - und wichtigere Dinge. Iris-Astrid Kern in Agora Dez. 2013: Wissenschaftlichkeit heute. R. A. Savoldelli, FR-Biederthal: Was alles zum Pflichtenkreis eines "wissenschaftlichen" Erforschers der Schriften Rudolf Steiners gehört.

Inzwischen haben auch die "Symptomatologen" und "Steinerianer" wieder zum Humor zurückgefunden. Hier beispielsweise "Die Hochzeit des Kant" oder die neuste Karikatur "Zanderfilet" im "Europäer" (Nr. 2/3).

Aufzählung

Eine erfrischende Persiflage von Rolf Cantaluppi auf den "Verschwörungsneurotiker" Heinz Buddemeier.

Aufzählung

Von uns kommentierte Gegendarstellung von Andreas Wilke auf unseren Konstitutionsartikel in Nr. 39.

 

 

Letzte Aktualisierung dieser Rubrik: 04.07.14

zurück zur Hauptseite