Info


Irina Gordienko (1964-1999)

während ihrer Studienzeit

 

Lesen Sie das Vorwort der Autorin zu diesem Buch!

 

Offizielle Stellungnahme des Verlegers zu den Gerüchten um Irina Gordienko.

 

Seit dem Erscheinen des Buches im Jahre 1998 sind wir mehrfach in unserem Rundbrief auf Vorkommnisse in diesem Zusammenhang eingegangen. Finden Sie nun im Dossier Prokofieff die wichtigsten Beiträge, einschliesslich erhellender Kommentare von Irina Gordienko.

 

Auszüge aus der Kampfschrift von Valerij Korschikows gegen Irina Gordienko und Gennadij Bondarew.

 

Eine Buchbesprechung in französischer Sprache: http://jf.bizzart.biz/ArticlesHTM/Gorproko.html

Irina Gordienko

Die Grundlegung der neuen Mysterien durch
Sergej O. Prokofieff

Das Thema dieses Buches erfordert ein grosses Mass an Nüchternheit. Der Inhalt der vorliegenden Analyse entspricht diesen Anforderungen durch Präzision, Logik und Scharfblick. Die seelische Substanz des Buches bilden das Interesse der Autorin am Schicksal der Geistes-wissenschaft Rudolf Steiners sowie ihr Feuereifer, der den Leser an den Eifer des Studenten erinnern könnte, der seinem Professor in einer hitzigen Diskussion einen Fehler nachweisen will. Doch gibt es eine Universität, wo das unstatthaft wäre? - Im vorliegenden Fall jedoch handelt es sich um einen "Professor", dessen Fehlgriffe ganz elementar sind und von tiefer Tragik für die anthroposophische Geisteswissenschaft. Doch auch der Vergleich der Autorin mit einem Studenten ist nichts weiter als eine scherzhafte Metapher, denn wir haben es hier mit einem Menschen zu tun, der über ein exaktes wissenschaftliches Denken verfügt. - Was die Logik als solche anbetrifft, so wird sie von der Autorin innerhalb jenen Grenzen eingesetzt, wo sie besonders angebracht ist: innerhalb der Grenzen der vergleichenden Analyse.

Irina Jurjewna Gordienko, geboren 1964 in Moskau, studierte an den Fakultäten für Biologie, Mechanik und Mathematik der staatlichen Universität Moskau. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums veröffentlichte sie eine Reihe wissenschaftlicher Arbeiten über Mengenlehre und allgemeine Topologie in Fachzeitschriften des In- und Auslands. Sie verstarb 1999, in ihrem 35. Lebensjahr, bei einem Verkehrsunfall in Russland.

Ihr Buch erschien vollständig in englischer Sprache (2001), ein Kapitel liegt in Französisch vor (2003; siehe unten). Das handgeschriebene russische Manuskript stammt aus dem Jahre 1997. Das Original liegt in unserem Verlagsarchiv. Auf Wunsch erstellen wir Kopien, da das Buch in russisch noch nicht erschienen ist.

Inhalt:
Wie der Mythos entstand / Prokofieffs Evolutionskonzept / Die geistige Welt und ihre Wesenheiten aus der Sicht Prokofieffs / Prokofieff als Propagandist und Sittenlehrer / Christologie in neuem Licht / Prokofieff als Metahistoriker und Erforscher des Weltenkarmas / Prokofieff als Erneuerer der Mysterien / Anthro-posophie oder Jesuitismus?

1998, 235 Seiten, € 26.- / Fr. 29.-, ISBN 978-3-906712-14-7

Englische Ausgabe:
2001, 196 Seiten, € 25.- / Fr. 28.-, ISBN 978-3-906712-16-1
 

Französische Übersetzung des 5. Kapitels:

La christologie sous une toute nouvelle lumière,

2003, 20 Seiten, € 5.- / Fr. 6.-, ISBN 3-906712-23-0

 

Bestellungen: info@lochmann-verlag.com