Info


Werner Greub

Wolfram von Eschenbach und die Wirklichkeit des Grals

Band II: Von Parzival zu Rudolf Steiners Wissenschaft vom Gral

 

Aus dem Vorwort:

Den vorliegenden zweiten Band von Werner Greubs For-schungsbericht "Wolfram von Eschenbach und die Wirklichkeit des Grals" möchte der Herausgeber den Freunden seiner Bemühungen und Bestrebungen als Privatdruck zur Kenntnis bringen. Er bildet eine Ergänzung und Erweiterung des ersten Bandes, insbesondere zeitlich zurück ins vierte nachchrist-liche Jahrhundert (Julian Apostata) und vorwärts ins neun-zehnte/zwanzigste Jahrhundert mit den Schwerpunkten Kaspar Hauser und Rudolf Steiner.

 

Es ist zu beachten, dass grosse Teile dieses Werkes vor über zwanzig Jahren geschrieben, später immer wieder ergänzt und überarbeitet und ungefähr 1994 abgeschlossen wurden. Werner Greub ist im Mai 1997 in Stuttgart verstorben.

 

Wer wegen seiner "zwifel" diese Betrachtungen im besten Falle als historischen Roman anerkennen kann, wird bei der vorurteilslosen Lektüre durch das mit Enthusiasmus und auch einer Prise Polemik Dargestellte dennoch viele Anregungen und wertvolle Denkanstösse erhalten und in sich eine Art Gefühl der "saelde" erleben können.

 

Aus dem Inhalt:

Willehalm Kyot, der Gewährsmann Wolframs / Das Gralssymbol "iaspis ex silice" / Der Stein Jaspis / Der Gralsweg in der Geschichte / Arlesheim: Mysterienstätte des Kaisers Julian / Auseinandersetzung mit Kritikern / Kaspar Hauser: Rudolf Steiners Forschungsergebnisse – Mehr als zwölf Jahre im Verlies – Die Esoterik der neuen Gesellschaft – Kaspar Hausers Widersacher.

 

570 Seiten, Euro 35 / SFr. 50; Privatdruck

Zu beziehen ausschliesslich durch:

Markus Greub, Hasenrainstrasse 20, CH-4102 Binningen, Tel./Fax 0041 (0)61 302 66 91