Edmond Bapst

Eine Mutter und ihr Sohn. Die Grossherzogin Stefanie und Kaspar Hauser

Der französische Diplomat Edmond Bapst hat eine Reihe von Büchern zu historischen Fragen verfasst, zwei davon sind Kaspar Hauser gewidmet, in welchen er u.a. Dokumente und Erkenntnisse aus ihm zugänglichen französischen Archiven vorlegt.

Beide Werke sind seit Jahrzehnten vergriffen und noch nie in deutscher Sprache erschienen. Gleichwohl sind Erkenntnisse daraus, oftmals ohne Quellenangabe, in die deutschsprachige Kaspar-Hauser-Literatur eingeflossen.

Es war ein Anliegen Dr. Rudolf Biedermanns, diesen wichtigen Urquell der Kaspar-Hauser-Forschung in deutscher Sprache zu veröffentlichen. 2007 konnten wir den ersten Band, Die Eroberung des „Kaspar-Hauser“-Throns von Baden, vorlegen, der 1930 erschienen war. Der hier vorliegende zweite Band war 1933 als Une Mère et son Fils – La Grande-duchesse Stéphanie et Gaspard Hauser veröffentlicht worden.

2009, 194 Seiten, Fr. 30.-/ € 27.-, ISBN 978-3-906712-39-0