Rudolf Steiner

Christian Rosenkreutz und seine Mission

Inhalt: Historische Parallele; Der Zeitpunkt der Vorträge von Neuchâtel; Wege zur Schülerschaft; Das 13. Jahrhundert; Der Dreizehnte; Das 8. Jahrhundert; Im 15. jahrhundert; Das Jahr 1604; Das Gesetz der hundert Jahre; Auswirkungen des Lebens von Christian Rosenkreutz; Das 16. und 17. Jahrhundert; Die unmittelbare Gegenwart und Christian Rosenkreutz; Der Graf von Saint Germain; In vorchristlicher Zeit; Christian Rosenkreutz und die moderne Geisteswissenschaft; Christian Rosenkreutz’ Unterricht einst und jetzt; Annäherung an Christian Rosenkreutz; Das Verständlichmachen des Christus-Impulses; Die «Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreutz»; Die Bedeutung des Jahres 1250; Zur Charakteristik von H. P. Blavatsky; Alchimie und das göttliche Walten in der Natur; Die Erwählung der Schüler durch Christian Rosenkreutz; Die Begegnung Rudolf Steiners mit Geistesführern; Das Erleben des ätherischen Christus und die neuen elementarischen Wesenheiten; Über den Bodhisattva; Buddha in nachchristlicher Zeit, Das Geheimnis des Christian Rosenkreutz.
Anhang: Namen und angenommene Namen des Grafen von Saint Germain – Zeittafel des Grafen von Saint Germain – “Rosenkreutzer-Impulse” von Dr. Rudolf Biedermann – Auszüge aus der «Chymischen Hochzeit des Christian Rosenkreutz».
Paul Regenstreif (1899-1981) legte 1953 ein Manuskript zum Thema vor, das 1977 und 1980 in zwei Auflagen im Verlag Die Kommenden in Freiburg i. Br. gedruckt wurde. Dr. Rudolf M. Biedermann (1930-2004) plante ab dem Jahr 2000 diese erweiterte Neuauflage, die leider erst nach seinem Tod realisiert werden konnte.
2019, 173 Seiten, € 19.- / Fr. 22.-, ISBN 978-3-906712-47-5